Kevin Papst Freiberuflicher Software Entwickler

Rafting

R

Beim Rafting bezwingt man wilde Flüsse mit einem stabilen Schlauchboot, meist als Gruppe und einer großen Portion Spaß im Gepäck.

Wilde Wasser, starke Nerven und ein Schlauchboot

Es war einmal im Wilden Westen. Da haben die toughen Cowboys mit Flößen die wilden Flüsse überquert. Abgeleitet von dieser Floßfahrt ist auch das Wort Rafting. Als Freizeitsport und Wettkampdisziplin erfreut sich dieser Gruppensport großer Beliebtheit. Mit einem Schlauchboot geht es in die Strömungen des Wildwassers. Das Boot wird auch Raft genannt, je nach Ausführung finden hier 4 bis 12 Leute Platz. Das Raft besteht aus widerstandsfähigem, gummiertem Gewebe und verfügt über zahlreiche Luftkammern, eben fast wie ein Schlauchboot. Bis zu 6 Meter lang und 2,50 Meter breit können Rafts sein, es gibt auch kleinere Ausführungen. Ein Stechpaddel am Heck dient zur Steuerung. Es gibt unterschiedliche Raft-Typen und Sondermodelle, wie das aufblasbare Kajak. Auch Kanus und Canadier-Boote kommen zum Einsatz.

Rafting ist ein ganz besonderes Abenteuer, das man mit einem erfahrenen Rafting-Guide ohne weiteres erleben kann. Wasserscheu darf man allerdings nicht sein und auch das Schwimmen sollte kein Problem darstellen. Eine Portion Mut in der Tasche und schon kann es in die Wildwasser gehen. Sich zwischen engen Felsen durchmanövrieren, Wellen und Walzen bezwingen lautet das Motto. Aber es gibt auch ruhige Abschnitte, in denen die herrliche Natur genossen werden kann.

Es tummeln sich viele Anbieter, die Rafting als Freizeitvergnügen organisieren. Dabei handelt es sich dann um Rafting in Gruppen mit einem versierten Rafting-Guide, der die Tour begleitet. Wasserdichte Kleidung und ein Helm sind als Ausrüstung Standard. Auch Kanuvereine bieten Rafting an.

Wettkämpfe sind längst keine Seltenheit mehr. Beim Wettkampf werden mit Kanu oder Raft sportliche Höchstleistungen, in punkto Reaktionsvermögen, Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit, verlangt. Die internationale Rafting Federation, kurz IRF, veranstaltet seit 1997 Weltmeisterschaften in diesem neuen Trendsport. Diese Wettkämpfe werden mit 6er Rafts, alle 2 Jahre ausgetragen. Neu sind die Wettbewerbe in 4er Rafts, die hauptsächlich auf künstlichen Wildwasseranlagen stattfinden. Dabei gibt es verschiedene Disziplinen, mit denen dann der EM oder WM Titel geholt werden kann. Für Deutschland startet das Raftteam Germany, das mit zahlreichen WM und EM Erfolgen aufweisen kann.

Über den Autor

Kevin

Ich bin ein Tech Geek & Developer der Generation C64, begeistere mich für Open Source Software, lese gerne Bücher, springe aus Flugzeugen, halte die Luft beim Apnoetauchen an, hebe beim Kraftsport schwere Sachen hoch und übe seit Jahren das bloggen ... mehr erfahren

Kommentar hinzufügen

Kevin Papst Freiberuflicher Software Entwickler

Rubriken

Stichwörter

Get in touch