Kevin Papst Freiberuflicher Software Entwickler

Lokale TimeMachine Backups löschen

L

Heute mal nur ein Quickie als Reminder an mich selbst.

Da man unter macOS High Sierra die lokalen TimeMachine Backups nicht mehr deaktivieren kann, muss man manchmal die lokalen Backups loswerden um den real verfügbaren Speicher zu ermitteln. Der folgende Befehl zum Deaktivieren der lokalen TimeMachine Backups funktioniert also nicht mehr:

hash tmutil &> /dev/null && sudo tmutil disablelocal

Aber darum gehts ja eigentlich gar nicht …

Wo ist mein Festplattenplatz hin?

Problem: ich habe eine Menge Daten gelöscht und dennoch wurde der angezeigte Speicherplatz im Finder einfach nicht mehr. Ein Blick in das Festplattendienstprogramm hat mir dann verraten, das statt der angezeigten 60GB eigentlich weit über 100GB frei waren. Es wird dann neben dem verfügbar Speicherplatz noch ein Wert als löschbar angezeigt. Als Beispiel sieht das dann so aus:

Festplattendienstprogramm – verfügbaren Speicher anzeigen

Es kann sein, das dieser Platz nicht nur durch TimeMachine Backups belegt ist, aber gerade bei Laptops oder nicht verfügbarem Backup Medium zählen die lokalen Snapshots ebenfalls auf den Speicher drauf.

Wie kann ich lokale TimeMachine Backups löschen?

Dazu wechselt ihr ins „Terminal“ Programm und gebt dort zunächst den folgenden Befehl ein:

tmutil listlocalsnapshots /

Damit listet das tmutil (also TimeMachine Utility) Programm alle momentan verfügbaren Backups an. Bei mir sieht das dann beispielsweise so aus, also nur ein Backup verfügbar:

Lokale TimeMachine Backups anzeigen und löschen auf der Konsole

Im Anschluß löscht man dann das Backup mit dem Backup-Datum und der ID als Parameter.:

tmutil deletelocalsnapshots 2017-09-11-163043

Aus dem angezeigten Backup com.apple.TimeMachine.2017-09-11-163043 wird also der letzte Teil des Namens genutzt.

Und schon ist der Speicher tatsächlich freigegeben … aber denkt dran, dass in dem  Backup keine wichtige Daten vorhanden sein sollten 😉

Über den Autor

Kevin

Ich bin ein Tech Geek & Developer der Generation C64, begeistere mich für Open Source Software, lese gerne Bücher, springe aus Flugzeugen, halte die Luft beim Apnoetauchen an, hebe beim Kraftsport schwere Sachen hoch und übe seit Jahren das bloggen ... mehr erfahren

Kommentar hinzufügen

Von Kevin
Kevin Papst Freiberuflicher Software Entwickler

Rubriken

Stichwörter

Get in touch