Kevin Papst PHP Freelancer aus Berlin

Umzug der Google+ Vanity URL bei Account Wechsel

U

Will man seinem Google+ Account eine sprechende URL geben im Stile +MeinName, so muß man zunächst über ein vertrauensvolles Profil (in den Augen von Google) verfügen. Dies wird durch die Anzahl der Personen bestimmt, die Dir folgen.

Wenn es soweit ist, dann erscheint auf Deiner Profilseite unterhalb Deines Headerbilders eine zusätzliche Leiste „Du kannst für Dein Profil eine URL auswählen“. Im folgenden Screen wird Dir ein Vorschlag präsentiert, der aus der Kombination https://plus.google.com/+VornameNachname besteht.

Soweit alles bekannt und wenig spannend. Was aber wenn man zwei Google+ Profile besitzt und das falsche Profil hat die Vanity URL? Mir ging es so: ich hatte ein Google+ Profil aus den Anfangstagen, als dieser Dienst noch ganz neu war in meinem privaten Account.
Einige Jahre später habe ich ein Google Business Account eröffnet, der zwangsläufig an ein eigenes und neues Pfeil geknüpft war. Was tun?

Zwei Profile? Doof! Zwei Logins? Auch doof! Aber ich hätte gerne die Vanity URL behalten.

Tja, leider bietet Google keinen Kontenumzug o.ä. an. Nach langem Forenlesen und stöbern in Google Groups bin ich nicht schlauer gewesen wie ich nun die URL in mein neues Google Plus Profil übertragen kann. Dies ist ein seit Jahren gefordertes Feature, welches bei Google aber leider auf taube Ohren stößt. Es ist schlicht nicht vorgesehen und es existiert kein offizieller Weg dies zu erreichen, nicht mal mit Hilfe des Supports.

Aber genauso wie ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf nicht aufhörte dem Eindringling Widerstand zu leisten, genauso gibt ja immer Workarounds (oder auch Bugs) die man ausnutzen kann und nach mehreren Monaten ist es mir nun endlich gelungen meine Vanity URL von einem Profil auf ein anderes zu übertragen!

Anleitung zum übertragen Deiner Google+ Profil URL auf ein neues Profil

Der Vorgang ist vergleichsweise kompliziert und bedingt, das Du bereit bist Dein altes Profil zu löschen! Aber eins nach dem anderen … ich erläutere Dir exakt was ich gemacht habe und wie ich schließlich die alte URL auf mein neues Profil übertragen habe:

  • Zunächst einmal solltest Du mit dem Prozess NUR beginnen, wenn Dein zukünftiges Profil Dir erlaubt eine Profil URL auszuwählen – was Du vorerst auf gar keinen Fall machen darfst!
  • In sehr vielen Fällen wird Dir im neuen Profil nur erlaubt ein Suffix an Deinen kompletten Namen anzuhängen.  Daher wäre +VornameNachname nicht möglich, Du könntest lediglich etwas unschönes wie +VornameNachname.1980 nutzen, aber das wollen wir ja nicht…
  • Wechsle zum Bearbeiten Modus Deines neuen Profils und entferne Deinen Nachnamen
  • Zurück zu der URL Auswahl Deines neuen Profils und achte darauf, das Dir jetzt als fester Bestandteil der URL nur noch +Vorname vorgeschlagen wird! Du kannst nun versuchen Deinen Nachnamen anzuhängen, worauf Dir Google mitteilen wird, dass diese URL bereits vergeben ist.
  • Achtung: Google erlaubt nicht beliebig viele Änderung Deines Namens – behalte daher nur Deinen Vornamen im Profil bis Du am Ende des Prozesses angelangt bist

Erst wenn dies erledigt ist, solltest Du der Anleitung weiter folgen:

  • Wechsle zu Deinem alten Profil und lösche es komplett – aber erst nachdem Du alle Kreise und Inhalte übertragen hast. Ich würde zudem einige Wochen vorher einen „Abschiedspost“ verfassen und in diesen auf Dein neues Profil verlinken
  • Wenn Du nun versuchst Dein altes Profil aufzurufen, solltest Du eine Fehlerseite sehen
  • Wechsle zu Deinem neuen Profil und versuche nun bei der URL Auswahl Deinen Nachnamen als Suffix anzuhängen, so das sich +VornameNachname ergibt. Vermutlich wirst Du noch eine ganze Zeit lang die selbe Fehlermeldung wie vorher sehen, nämlich das diese URL vergeben ist
  • … jetzt heisst es Geduld beweisen, denn Google legt nicht offen wie lange es diese URL nicht freigibt bzw. bis intern das Profil wirklich gelöscht wird. Bei mir hat es einige Monate gedauert. Bleibt am Ball und versucht es am besten täglich neu, nicht das Euch jemand im entscheidenen Moment die URL wegschnappt …
  • Irgendwann wird es plötzlich möglich sein die alte URL auszuwählen und Euer neues Google+ Profil besitzt endlich die alte Vanity URL. Glückwunsch!
  • Nun könnt Ihr auch wieder Euren Nachnachnamen in das neue Profil eintragen

Bei mir hat es funktioniert und nach langem Warten bin ich nun endlich wieder unter https://plus.google.com/+KevinPapst erreichbar – auch wenn ich da – genauso wie auf all meinen Social Media Profilen – nur äußerst selten aktiv bin.

Kevin Papst PHP Freelancer aus Berlin

Rubriken

Stichwörter

Get in touch