Kevin Papst Freiberuflicher Software Entwickler

Google Web History ausschalten

G

Zugegeben, das Thema ist schon etwas angestaubt, die Funktion „Google Web History“ (FAQ) die vormals „Google Search History“ hieß, ist nun schon über 2 Jahre alt (Jojo berichtete), aber noch immer wissen die meisten User nicht das diese existiert.

Google sammelt ungefragt jede Menge personalisierter Daten und führt diese unter der Vorraussetzung einer aktiven Google Toolbar mit dem Surfverhalten des Users zusammen. Man kann geteilter Meinung sein, personalisierte Werbung kann für den Benutzer durchaus sinnvoll und interessant sein, für den Advertiser gleichzeitig viel effektiver, da er nicht breit streuen muß, sondern in der Theorie seine eigene Zielgruppe direkt bewerben kann. Aber die Bedenken bzgl. des Datenschutzes sollten dabei nicht zu kurz kommen. Nicht alle Suchanfragen die ich an Google stelle, sollen auch auf Dauer dokumentiert und gespeichert werden.

Wie oft man greift man darauf zu? Ich vermute die Zahl dürfte im niedrigen Promillebereich liegen, wenn Google dazu jemals Zahlen veröffentlicht hat, freue ich mich aber über einen Link in den Kommentaren! Ich selbst habe diese Funktion erst ein einziges mal tatsächlich genutzt, viel öfters habe ich damit Bekannte erfreuen bzw. erschrecken können. Auto Login aktiviert und jeder der am Rechner sitzt kann sich damit anschauen was ich wann gesucht habe, welche Seiten ich besucht habe.

Wer nun die WebHistory deaktivieren möchte muß gründlich suchen, einen einfachen „Deaktivieren“ Link gibts nicht, dafür ein eigens von Google eingerichtetes Formular:

Wer die Web History noch nie in Aktion gesehen hat, der sollte sich in seinen Google Account einloggen und dann oben rechts auf „Webprotokoll“ klicken (auf einer Suchergebnisseite).

Und hier nun der Link mit dem man die Web History für seinen Google Account deaktivieren kann:
https://www.google.com/accounts/DeleteService?service=hist

Wie steht Ihr zu diesem Angebot von Google?

Über den Autor

Kevin

Ich bin ein Tech Geek & Developer der Generation C64, begeistere mich für Open Source Software, lese gerne Bücher, springe aus Flugzeugen, halte die Luft beim Apnoetauchen an, hebe beim Kraftsport schwere Sachen hoch und übe seit Jahren das bloggen ... mehr erfahren

2 Kommentare

  • Bin heute wirklich durch Zufall auf das Webprototoll von Google gestossen und war sehr überrascht. Zum „LÖSCHEN“ gibt es keine Alternative.

  • Einfach keine Google-Toolbar sowie Cookies nur sitzungsweise für notwendige Dienste nutzen und schon sollte das Problem erledigt sein. Cookies von allen Google-Seiten kann man mit der richtigen Erweiterung grundsätzlich blockieren.

Von Kevin
Kevin Papst Freiberuflicher Software Entwickler

Rubriken

Stichwörter

Get in touch